Spielzeit 2013

Sie kamen aus kleinen Ortschaften in der Nähe von Shanghai. Die meisten hatten niemals eine Schule besucht, bevor sie die Reise antraten. In Hongkong bekamen sie eine kurze Ausbildung verpasst, in Wäschereien lernten die jungen Männer, wie man wäscht, mangelt, bügelt. Mit einem Passagierschiff des Norddeutschen Lloyd wurden sie nach Europa gebracht und von hier aus als Wäscher auf allen Weltmeeren eingesetzt. Die Geschichte der chinesischen Seeleute wurde zum Stoff einer dokumentarischen Theaterinszenierung. Dafür reiste der Autor und Regisseur Jens-Erwin Siemssen vom Theater Das Letzte Kleinod nach Shanghai, um ehemalige Wäscher zu interviewen.

Ensemble: Andreas Heinrich Kerbs, Manuel Schunter, Wanting Li, Jason Gwen, Hanzhi Zhang

Buch und Regie: Jens-Erwin Siemssen
Dramaturgie: Karsten Barthold
Produktion: Juliane Lenssen, Ulrike Seybold
Licht: Thimo Kortmann
Assistenz: Ludmilla Euler, Wiebke Nonne

Spielorte: Bremerhaven, Hamburg, Cuxhaven, Deinste, Bremervörde, Worpswede.

Mit freundlicher Unterstützung durch: Das Land Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen, Landschaftsverband Stade, Landkreis Cuxhaven, Kulturamt Bremerhaven, Stiftung Stadtsparkasse Cuxhaven, Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln und die EVB.

Pressestimmen

Probeneindrücke

Video-Tagebuch