Deutsch  |  English  

Sonntag Reisetag

Der Theaterzug auf dem Weg nach Cuxhaven

 

Es ist gerade sieben Uhr morgens, als ein stattlicher Mann mit Warnweste an die Waggontür klopft: Die EVB Lok ist vorgefahren, sein Kollege und er träfen nun die ersten Vorbereitungen. Wenn alles gut läuft, führen wir um 10:00 Uhr los. Langsam gesellen sich Zugbewohner dazu, zerknautscht und ein wenig planlos werden erste Tassen Kaffee geschlürft. Dann werden die Waggons reisefertig gemacht, Strom und Wasser abgestellt, Fenster gesichert. Mit einem kräftigen Schub setzt sich die Lok samt Waggons in Bewegung: Der Zug muss umgesetzt werden, bevor alle wieder einsteigen dürfen.

 

Um ziemlich genau 10:00 Uhr geht es dann auch los, alles nach Plan. In gemütlicher Runde mit Brötchen, Ei, Lachs, und Obstsalat ausgestattet sehen wir die grüne Landschaft an uns vorbei ziehen. Es ist ein sonniger Sonntag wie er im Buche steht. Wir reden, essen, und lachen. Leute winken uns aus den modernen Metronomzügen zu, ich denke, sie sind ein wenig neidisch.

 

Kurz vorm Hauptbahnhof Cuxhaven wechseln wir die Fahrtrichtung, das letzte Stück werden wir geschoben. Sanft und resolut stößt die Lok unsere neun Waggons vor sich her, bis wir schließlich neben dem Steubenhöft zum Halten kommen.

 

Schön wars, und ohne Verspätungen. Jetzt erst einmal Schlaf nachholen, es ist ja schließlich Sonntag.

 

[Eintrag vom 17. Mai 2011 / Autor: Melanie Pieper]

 
  Impressum  |  Datenschutz