Deutsch  |  English  

Ensemble

Tobias Wollschläger wurde 1986 in Berlin geboren. 2006-2009 absolvierte er sein Studium an der staatlich anerkannten Schauspielschule Charlottenburg. Seit 2009 ist er als freischaffender Schauspieler unterwegs und auch als Sprecher für Radio und Hörspiele zu hören. Nebenbei produzierte er seit 2011 diverse Eigenproduktionen in Kooperation mit verschiedenen Berliner Schulen (u.a. 'Die Leiden des jungen Werther' , 'Die Physiker',..) und arbeitet theaterpädagogisch für diverse Träger. 2014 erhielt Tobias ein Forschungsstipendium am Theater Wrede mit dem Projekt 'Anders'.

Donia Sbika studierte an der Accademia Teatro Dimitri in der Schweiz und schloss mit dem Bachelor of Arts in Physical Theatre ab. Sie zeigt sich als Tänzerin, Schauspielerin, Sängerin, Clownin aber vor allem als Physical Actress. 2015 gewann sie den Migros Talentwettbewerb. Zuletzt war sie im Stück 'Die Welt der Einfältigen' vom Choreographen Andrès Corchero zu sehen und in 'Sacre Gottard' vom deutschen Regisseur Volker Hesse. 2016 gründete sie die Company Dodo Cabegna und tourte mit deren Eigenproduktion 'Silent Pact' in der Schweiz, Deutschland, Spanien und in Polen. Im nächsten Jahr wird sie auf verschiedenen Schweizer Bühnen mit dem Zürcher Ensemble Theaterspagat auftreten.

Andreas Uehlein, geboren und aufgewachsen in Mannheim. Schauspielausbildung an der INSEL, badisches Staatstheater Karlsruhe. Weiterbildung bei John Costopoulos in München. Seit 2000 als freier Schauspieler in Berlin lebend. Arbeitete hier in diversen freien Produktionen und an verschiedenen Spielstätten. Seit 2004 Mitglied des Künstlerkollektivs Mobtik. Mit verschiedenen Videoproduktionen und Kurzfilmen auf internationalen Festivals vertreten. 2006 Gründungsmitglied der Theatergruppe Göttliche Samen. Performances im öffentlichen Raum mit jugendlichen Spielern und Musikern.

Philipp Leinenbach zog nach seinem Schauspielstudium in Hamburg nach Berlin, wo er seit 2010 seinen festen Wohnsitz hat. Dort arbeitete er 3 Jahre mit der Improvisationstheatergruppe 'Improvisionäre', stand in Produktionen der Neuköllner Oper auf der Bühne und gibt regelmäßig Theater-Workshops für Kinder und Jugendliche. Außerdem spielt er in freien Produktionen deutschlandweit, u.a. in 'Der Kaufmann von Venedig' bei den Frankenfestspielen in Röttingen. Für seine Leistung in der Monologinszenierung 'Clockwork Orange', wurde er 2014 im Rahmen der Penguins Days am Schlosstheater Moers mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Vanessa Thüring wuchs in Italien auf und zog mit neunzehn Jahren nach Berlin, wo sie vielfältige Einblicke im Bereich der Bewegungskunst fand und sich mehr mit anderen Realitäten, Lebensformen und Kulturen auseinandersetzte. Im Herbst 2012 begann sie eine Ausbildung für Theaterschauspiel am Michael Tschechow Studio in Berlin. 2016 entwickelte sie mit Geflüchteten aus Kriegsgebieten ein Bewegungstheaterstück. Sie setzt sich gerne für soziale und experimentelle Projekte ein, die unterschiedliche Darstellungsformen vereinen. Seit 2015 ist sie als Gründungsmitglied der 'Physical Theatre Kompanie Wal' tätig und performt damit bei Theater- und Tanzfestivals.

Manuel Jadue wurde in der Hansestadt Hamburg geboren. Zum Studium ging er nach Leipzig an die Hochschule für Musik und Theater 'Felix Mendelssohn Bartholdy'. Darauf folgten zahlreiche Engagements an vielen Theatern in Deutschland, unter anderem am Stadttheater Bremerhaven, an der Landesbühne Niedersachsen Nord, der Dresdner Staatsoperette, der Komödie Kassel, dem Schleswig-Holsteinischen Landestheater u.v.m. Zuletzt war er am Packhaustheater Bremen in dem Solo-Musik-Comedy-Programm zu erleben. Nebenbei unterrichtet er und tritt mit Lesungen, Chanson- und Kabarettprogrammen auf.

Margarita Wiesner wurde in Kasachstan geboren und kam mit neun Jahren nach Deutschland. Sie erhielt ihr Schauspieldiplom an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und absolvierte ein Trainee Dance Programm am Leipziger Tanztheater. 2011 wurde sie in der 'Theater heute' als beste Nachwuchs-Schauspielerin nominiert. Seit zwei Jahren ist sie freischaffend und stets auf der Suche nach spannenden und gesellschaftspolitisch relevanten Projekten. Margarita wünscht sich, dass Empathie, Emotionen, Reaktionen und Denkprozesse ständige Begleiter ihrer Zuschauer sind.  

Buch und Regie: Jens-Erwin Siemssen

Dramaturgie: Lea Redlich, Zindi Hausmann

Musik: Shaul Bustan

 
  Impressum  |  Datenschutz