Deutsch  |  English  

Ensemble

Andreas Heinrich Kerbs ist geboren und aufgewachsen in Sibirien und Südbaden. Er absolvierte sein Diplom in Medienspezifischem Schauspiel an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam/Babelsberg. Nach freien Theaterprojekten in der Schweiz war er zuletzt für zwei Spielzeiten am Stadttheater Bremerhaven engagiert. "Heimweh nach Hongkong" ist nach der "Filchner Barriere" seine zweite Zusammenarbeit mit Das Letzte Kleinod.

 

Manuel Schunter wurde in München geboren. Er studierte Körpertheater an der Dimitri Schule in der Schweiz und Clownerie bei Philippe Gaulierin in Paris. Seitdem arbeitet er in verschiedenen freien Theatergruppen und spielt sein Solo "Hikikomori" (zuletzt am Stadttheater Freiburg). Letzte Saison tourte er als Clown mit dem Circus Monti durch die Schweiz und führte als Conférencier durch das Programm des Varieté Sarrasani in Dresden. "Heimweh nach Hongkong" ist sein zweites Engagement bei Das Letzte Kleinod.

 

Wanting Li wurde in Guangzhou in der Provinz Guangdong geboren. 1993 kam sie in die Niederlande und machte in Uttrecht ihren Magister in Film- und Fernsehstudien. Neben Moderationen und Auftritten in diversen Theater-, Performance- und Improvisationsprojekten spielte sie in zwei Kurzfilmen und beschert den Besuchern des Amsterdam Dungeon eine Gänsehaut. Mit "Heimweh nach Hongkong" gibt sie ihr Deutschland-Debüt.

 

Jason Gwen wurde in Hai Phong (Vietnam) geboren und wuchs in Arnhem (Niederlande) und Vancouver (Canada) auf.  Er absolvierte eine Schauspiel-Ausbildung in Vancouver und das dance/maker-Programm der Artez Dance Academy in Arnhem. Wenn er nicht gerade als Schauspieler, Tänzer, Vokalist, Choreograph und Theatermacher unterwegs ist, leiter er sein eigenes Tanztheater (www.facebook.com/<wbr>ARNHEMSdanstheater).

 

Hanzhi Zhang wurde in Qingdao an der chinesischen Ostküste geboren und studierte Gesang an der Musikhochschule in Si Chuan. Beim World Chinese Art Festival erhielt er den zweiten Platz. Er spielte in dem Kurzfilm "Meine Mutter" mit und sang bereits Partien in "Carmen" und "La Traviata". Er lebt seit 2009 in Deutschland und absolviert momentan ein Aufbaustudium am Hamburger Konservatorium.

 

 

Buch und Regie                Jens-Erwin Siemssen
Dramaturgie                     Karsten Barthold

Produktion                       Juliane Lenssen                                        

                                        Ulrike Seybold

Licht                                 Thimo Kortmann

Assistenz                         Ludmilla Euler

                                        Wiebke Nonne

 
  Impressum  |  Datenschutz