Deutsch  |  English  

Aufbau in Bremerhaven

Ein Trockendock wird zum Theaterschauplatz

 

Kurz nach unserer Ankunft in Bremerhaven stehen wir vor einem großen lerren Raum ohne Dach. Alle paar Minuten springt die Pumpe am anderen Ende an und zieht das ins Dock gelaufene Grundwasser zurück ins Hafenbecken. In der Mitte verlaufen Kiellager wie eine Wirbelsäule eines großen schlafenden Tieres.

 

Gekleidet in Schutzhelme und Sicherheitschuhe beobachten wir, wie Tribüne, Stühle, und Lichtkisten von einem riesigen blauen Kran in den Kessel gehoben werden. Es ist viel zu tun in kurzer Zeit für alle Kleinodianer. Und auch hier auf dem Gelände treffen wir auf viele hilfsbereite Mitarbeiter, die alle Helm und Sicherheitsschuhe tragen, so wie wir. Trotz Tarnung fallen wir dennoch irgendwie auf: 'Da liegt doch kein Schiff im Dock? Was macht ihr denn da eigentlich? Und was is, wenns regnet?' Noch bis einschließlich Dienstag, den 7. Juni spielen wir hier Theater, und ein Schiff bauen wir dabei übrigens auch.

 

[31. Mai 2011 / Foto und Text: Melanie Pieper]

 
  Impressum  |  Datenschutz