Deutsch  |  English  

Theaterpreis des Bundes für das Kleinod

Zur Preisverleihung nach Berlin

In einer Feierstunde wurde am vergangenen Wochenende in Berlin zum ersten Mal der Theaterpreis des Bundes verliehen. Die Staatsministerin für Kultur und Medien Grütters überreichte dem Theater Das Letzte Kleinod die Auszeichnung in der Akademie der Künste. In der Begründung der Preisjury heißt es: "... Das Letzte Kleinod ist ein herausragendes Beispiel für zeitgemäße Theaterarbeit im ländlichen Raum ... Ihre Stücke setzen sich mit den Themen der Kulturlandschaft an der Nordseeküste auseinander: Arbeit, Flucht, Migration, Kolonialismus, Forschung, Piraterie und Krieg. Aus dieser regionalen Verortung heraus hat die Gruppe neue, zeitgemäße Formate zum hochaktuellen Thema Flucht und Vertreibung entwickelt, die sie auch in internationalen Kooperationen umsetzt..."

 

Auch das benachbarte Stadttheater Bremerhaven sowie weitere zehn Theater aus der Bundesrepublik wurden mit dem Theaterpreis ausgezeichnet. Auf dem Foto stoßen (v.l.n.r.) Juliane Lenssen, Jens-Erwin Siemssen, Claudia Stollenwerk und Zindi Hausmann vom Theater Das Letzte Kleinod auf den gemeinsamen Erfolg an. Weitere Infos

 

 


 zurück

 
  Impressum